4 Dinge die Frauen an Männer so gar nicht leiden können | NEUMODISCH
12429
post-template-default,single,single-post,postid-12429,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,popup-menu-fade,header_top_hide_on_mobile,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

4 Dinge die Frauen an Männer so gar nicht leiden können

Als ich mich vor kurzem mal wieder mit meinen Freundinnen zum wöchentlichen „Tratsch“ traf, hatten wir wie immer Unmengen an Gesprächsstoff. Unter anderem wurde auch mein kürzlich veröffentlichter Beitrag thematisiert, wo ich darüber schreibe, was Männer an Frauen gar nicht leiden können (Beitrag hier). Schon ein Phänomen diese Männer, oder? Also zumindest sehen meine Freundinnen und ich das so. Ja liebe Mamas, ich glaube uns geht es allen gleich, egal ob verheiratet, in einer Beziehung oder Singlemama, wir alle müssen damit leben, dass die Männerwelt wohl so manche Dinge, die für uns eigentlich ganz „normal“ sind, sie an uns gar nicht ansprechend finden.

 

Aber gut wir können doch damit leben, oder? Besonders weil wir wissen, dass es auch für Männer Dinge gibt, die wir so gar nicht nachvollziehen können. Beim recherchieren zu diesem Blogpost habe ich schnell bemerkt, das Frauen eigentlich gar nicht so viel auszusetzen haben, als Männer. Natürlich haben auch wir gewisse Ansprüche, dabei gehts aber meist um die inneren Werte, die für eine Frau bei einem Mann wichtig sind. Oder komische Gewohnheiten, die wir ihnen liebend gerne abgewöhnen würden. Aber äußerliche Werte sind uns Frauen dann doch nicht so wichtig wie den Männern.

4 Dinge die Frauen an Männer gar nicht leiden können

STRÄHNCHEN: Das ist wohl noch eines der harmlosesten Ausreißer die wir an Männern nicht so wirklich mögen. Auch wenn wir es sehr begrüßen wenn sie auf ihr Äußeres achten, sollten die Haare dann doch natürlich bleiben.

 

SLIPS, DIE „HEIßEN“LIEBESTÖTER: Alleine der Gedanke daran, lässt mir die Gänsehaut aufsteigen. Ob muskulöser Traumbody oder Waschbärtyp, bitte wer hat sowas grausames nur erfunden? Der Herrenklassiker von einst gilt als ein absolutes „No-Go“. Slips mit oder ohne Eingriff, wie er bis in die 1990er Jahre in vielen Schlafzimmern das Bild bestimmte, ist für viele Damen der Schöpfung definitiv ein „Liebestöter“.

OHRRINGE: Auch wenn in der Rapperszene auffallende Diamantenohrringe viel Aufmerksamkeit erregen, finden wir es doch meist etwas eigenartig, wenn ein Mann Ohrringe trägt.

 

WEIßE SOCKEN: Weiße Socken sind und bleiben ein schrecklicher Hin­gucker. Besonders wenn sie in offenen Sandalen, Lederschuhen oder Loafers getragen werden. Manche Männer mit einem Flair für Ausgefallenes, tragen dicke Sportsocken seit 2018 trotz allem zu lässigen Sportlooks. Ok, da kann auch ich ein Auge zudrücken, denn in dieser Kombination gefallen sie auch mir. Aber sonst liebe Männer, gehören weiße Socken, ausschließlich in Turnschuhe und auf den Sportplatz.

Das Thema Transparenz, z.B. Werbung richtig kennzeichnen, ist ein sehr wichtiger Punkt auf NEUMODSICH – Der Blog für moderne Mütter!
Mehr du diesem Thema >>>

Keine Kommentare möglich

Das Kommentarformular wurde geschlossen. Drücke stattdessen gerne den GEFÄLLT MIR Button.