L'Interdit Givenchy 2018 - Neuauflage eines bekannten Duftes | NEUMODISCH
19687
post-template-default,single,single-post,postid-19687,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,popup-menu-fade,header_top_hide_on_mobile,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

L’Interdit Givenchy 2018 – Neuauflage eines bekannten Duftes

Zum Thema Parfum habe ich mich bis dato auf meinem Blog komplett zurückgehalten. Wir Mamis unter uns verstehen ja die Gründe sehr gut, warum ich mich zum Thema Parfum noch nicht geäußert habe. Meine zwei Jungs sind ja nun schon länger aus dem „ersten Gröbsten“ draußen und so trage ich selbstverständlich auch wieder Parfum. Das war aber nicht immer so. In meinen Schwangerschaften konnte ich kaum Parfum tragen, da meine Nase mehr als empfindlich gegen starke Düfte war und ich mich sonst regelmäßig übergeben hätte, habe ich damals gleich voll und ganz darauf verzichtet. Auch in der Stillzeit sollte man generell auf Parfum verzichten.

 

Habt ihr das gewusst?

Ein Baby kommt „neutral“ zur Welt und der Geruch, den das Baby nach der Geburt direkt bei der Mama riecht, speichert sich für ewig ins Gehirn und wird unter Tausenden wiedererkannt! Das sollte eben DEIN natürlicher Geruch sein! In den ersten Monaten sollte man daher eher darauf verzichten, damit das feine Näschen immer den gleichen Geruch der Mutter identifizieren kann. Neurobiologen haben belegt, dass die Drüsen um die Brustwarze flüchtige Substanzen produzieren und so die Individualerkennung des Babys ermöglichen.

Veränderung des Geruchempfindens:

Mein Geruchsempfinden hat sich nach der Geburt meiner Kinder verändert. So kann ich Parfums, die früher zu meinen Lieblingsdüften zählten, mittlerweile gar nicht mehr „riechen“. Besonders süße Düfte sind für mich im Sommer nicht tragbar, was ich vor den Schwangerschaften nie als störend empfand. Nun unterscheide ich sehr stark zwischen Sommer und Winterdüften. So werden diese im Herbst wesentlich blumiger und auch etwas intensiver als im Sommer.

L'Interdit Givenchy 2018 - eine Neuinterpretation des legendären Duftes von 1957

Nachdem der Herbst nun kühlere Temperaturen mit sich bringt, habe ich auch meinen Duft auf ein sehr weiblichen, mit etwas intensiveren Odeur umgestellt. Das *L’Interdit Givenchy 2018, erhältlich im Onlineshop von Flaconi, ist mittlerweile seit 1957 erhältlich und erschien in diesem Jahr in einer weiteren Auflage. Der legendäre Duft wurde damals der Schauspielerin Audrey Hepburn gewidmet.

Die neue, moderne Version basiert auf floral-holzigen Kompositionen. Durch die Kopfnoten: Bergamotte und fruchtige Noten, vor allem jedoch den Herznoten: Orangenblüten, Jasmin und Tuberose, eignet sich das etwas schwerere Parfum für besondere Anlässe – dieser Duft wird deinen Look und dein gesamtes Auftreten definitiv unterstreichen. Nach meiner persönlichen Erfahrung nach reicht es, den Duft sparsam aufzutragen, da die äußerst blumige Note wirklich lange anhält. Der Duft ist erst seit September 2018 in der Neuauflage erhältlich, also noch nicht sehr lange, also am Besten ihr probiert ihn gleich mal aus.

Das Thema Transparenz, z.B. Werbung richtig kennzeichnen, ist ein sehr wichtiger Punkt auf NEUMODSICH – Der Blog für moderne Mütter!
Mehr du diesem Thema >>>

Keine Kommentare möglich

Das Kommentarformular wurde geschlossen. Drücke stattdessen gerne den GEFÄLLT MIR Button.