Eine Veränderung musste her und so beschloss ich wie immer wenn es um einen Friseurbesuch geht, ganz spontan, mal wieder etwas an mir zu verändern. 

Wenn es ums Haare schneiden geht, bin ich einwenig eigen. Ich bin keine typische Friseurgeherin, die regelmäßig alle Wochen oder Monate sich die Haare in seinem Lieblingsfriseurladen schneiden lässt. Seitdem ich Kinder habe lass ich es auch gerne mal schleifen oder versuch selbst mit Haare färben wieder etwas frischer auszusehen. Vorallem die Zeit fehlt mir oft für einen ausgiebigen Besuch beim Friseur. Schlichtweg bin ich halt meist auch zu bequem, denn lange Haare können ja dann auch einfach mal zu einem Zopf zusammengebunden werden und so schlepp ich mich halt dann wieder von Woche zu Woche. Doch ich denke vielen Mamas geht es doch so oder? 😉  Keine Zeit, welche Veränderung, neue Farbe oder manchmal auch zu welchen Friseur gehe ich eigentlich, um genau so auszusehen wie auf dem Bild das man sich im Internet herausgesucht hat? Aber irgendwann muss es halt dann auch mal sein und so versuchte ich mein Glück bei einem Friseur gleich bei mir um die Ecke. Ich probier immer wieder gerne mal verschiedene Friseure aus, vorallem ist es mir wichtig das ich wenn ich mich schon mal dazu entschlossen habe was zu verändern, ich so schnell wie möglich einen Termin bekomme, denn sonst kann es sein das ich es mir dann auch schon mal wieder anders überlege. 😉

Und so beschloss ich kurzerhand meine Haare um einiges zu kürzen und auch die Farbe zu verändern. Natürlich kann so ein Vorhaben auch schon mal in die Hose gehen wenn man einen neuen Friseur ausprobiert, doch manchmal muss man halt dann auch einfach vertrauen und machen lassen. 😉 Seht hier das Ergebnis:

Ombré Hair:

Statt einen harten Kontrast zu färben, gehen die Farben beim Ombré-Look natürlich ineinander. „Ombré Hair“ ist der Farbverlauf von dunkel zu hell. Der Ansatz ist bis etwa zur Ohrhöhe brünett oder in dunklen Blondtönen gehalten, in den Längen geht die Farbe sanft in einen helleren Blondton über. Ombré Hair ist ideal, um seinen Look aufzufrischen, ohne dafür seine eigene Haarfarbe komplett zu verändern. 

Wem steht der  Ombre Look?
Ombré Hair steht jeder Frau, da der Look sehr natürlich ist und sich individuell an jede Ausgangshaarfarbe anpassen lässt. Das Beste daran: Es reicht, die Farbe alle drei bis vier Monate aufzufrischen – regelmäßiges Nachfärben entfällt!

Wenn auch ihr euch mal unsicher seit was ihr verändern möchtet, seit einfach spontan und probiert es aus. Seit mutig, denn jeder professionelle Friseur wird euch ehrlich sagen ob euer Wunsch machbar ist oder nicht. 

Und was sagt ihr zu meiner Veränderung? (Friseur Leitinger)

Share: