Als zweifache Mama ist ja meine Freizeit doch etwas weniger als Früher geworden und daher auch etwas sehr Kostbares für mich. Umso mehr freue ich mich dann, wenn ich eine so wahnsinnig tolle Einladung wie vergangenen Sonntag wahrnehmen kann. Da muss ich nun mal ein riesiges Dankeschön an meinem Mann aussprechen, der mir das immer so toll ermöglicht! ❤️

Ein netter Bloggerbrunch im Aiola Upstairs stand am Programm. Mit himmlischen Frühstücksvariationen wurden wir verwöhnt. Meine Vorfreude war riesig, denn wir 6 Grazer Bloggerinnen: Manuela von Testesser, Stefanie von Sweets_Love_Design, Lisa von My Café Au Lait, Christina von Christina Waitforit, Nicole von Grazermadl und ich, trafen uns nicht nur zum Frühstückstratsch, Nein, wir durften an diesem Tag tolle Vintagekleidungsstücke von Dogdays of Summer tragen. Natürlich nutzten wir diese tolle Gelegnheit gleich um das Ganze mit einem ausgiebigen Fotoshooting am Schlossberg abzurunden. Jede der Bloggerinnen zückte natürlich fleißig Ihre Kamera und knipste was das Zeug hielt.

Dogdays of Summer:

3 Mädels aus Graz und Umgebung haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vintage Second Handmode über ihren ONLINESHOP Dog Days of Summer zu verkaufen. Wer den Shop schon kennt, weis wieviel Herzblut und Leidenschaft hinter diesem tollen Onlinestore steckt. Ich kannte Dog Days of Summer vor unserem ersten Zusammentreffen bei Omas Teekanne leider nur von Instagram. (fand die Pics damals schon wunderschön). Ich war sofort von dem Vorhaben der Mädels begeistert. Sie gründeten ihr einzigartiges Unternehmen mit dem Ziel, außergewöhnliche Second Hand Kleidungsstücke im Vintagestyle, ohne schlechtem Gewissen zu verkaufen. Jedes einzelne Stück, meist aus Naturmaterialien, wird sorgfältig ausgesucht. Dabei wird zusätzlich darauf geachtet, dass die Stücke auch in Europa produziert wurden. Dieses Projekt ist für mich bis ins kleinste Detail mit positiven Aspekten durchdacht. Absolut beneidenswert und in unserer verschwenderischen Gesellschaft ein kleiner Lichtblick, um auch mal einwenig umzudenken. Leider gehöre ich ehrlich gesagt auch zu denjenigen, die sehr sehr gerne Klamotten shoppen. Aber natürlich auch nicht mehr so unüberlegt wie früher. Und wie schon in einem meiner letzten Outfitbeiträge (hier gehts zum Beitrag) angesprochen, kaufe ich mittlerweile auch sehr gerne Second Handteile, die für mich auch etwas Besonderes sind. 

Wer nun neugierig geworden ist, was es bei Dogdays of Summer für außergewöhnliche und wunderschöne Stücke zu shoppen gibt, kann sich nun bei den nachkommenden Pics ein Bild machen. 

(c) Lisa Reiter

(c) Lisa Reiter

(c) Lisa Reiter

(c) Lisa Reiter

Von Links: Christina – Pullover*, Stefanie – Pullover* und Hose*, Meine Wenigkeit – Pullover* und Momjeans*, Manuela – Mantel*, Nicole – Mantel* von Dogdays of Summer

(c) Christina Papst

Habt ihr nun auch Lust ein paar einzigartige Teile mit Vergangenheit in euren Schränken einziehen zu lassen? Dann habt ihr nicht nur im Onlineshop die Möglichkeit, sondern exklusiv bis 30.12.2016, im POP UP STORE von Dogdays of Summer durchzuschmökern. Wem das ein oder andere Stück auf den Bildern gefällt, sollte einfach in der Kaiserfeldtgasse 22, 8010 Graz vorbeischauen. 

Weitere Beiträge über den Bloggerbrunch und zur Vintagekleidung von Dogdays of Summer findet ihr unter:

DISCLAIMER: Bei dem Beitrag erfolgte ein Sponsoring in Form von PR Samples. Alle PR Samples wurden mit einem Stern (*) kenntlich gemacht. Ein Teil der Klamotten wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Tatsache, dass es sich hierbei um PR Samples handelt, ändert jedoch nichts an meiner persönlichen Meinung und Betrachtung. Dieser Beitrag wurde finanziell nicht gesponsert. Zeit, die ich in die Umsetzung und Gestaltung des Posts investiert habe, entstand aus freiwilligem Interesse.

Share: